Überzeugender Wortwettstreit am GSM

Vier Schüler qualifizieren sich beim Schulwettbewerb Jugend debattiert für die Regionalebene

Schwäbisch Hall , 29.01.16 . „Mit anderen zu debattieren und dabei meinen Standpunkt zu vertreten, macht mir echt Spaß“, meint Britta Bader. Die 16-jährige Schülerin des Gymnasiums bei St. Michael aus Schwäbisch Hall überzeugte beim Finale von Jugend debattiert im Schulwettbewerb.

Im Schulwettbewerb, der in der Aula des GSM stattfand, wurden die drei besten Debattanten der Altersgruppe II ermittelt. Im Wettbewerb der Klassen 8 bis 10 gewann Larissa Schwarz. Sie vertrat ihre Positionen sehr überzeugend zu der Frage, ob der Samstagsunterricht in deutschen Schulen wieder eingeführt werden soll.

Aus den Jahrgangsstufen 10 bis 12 qualifizierten sich für die Regionalwettbewerbe in Kornwestheim Britta Bader, Elias Müller und Tim Schaaf. Die Finaldebatte lautete: „Soll ein Pfand auf Kaffeebecher zum Mitnehmen erhoben werden?“. Auch Lucia Graziosa, Deutschlehrerin am GSM, freute sich über den Erfolg ihrer Schüler: „Alle Teilnehmer haben sich gut auf die Themen vorbereitet, ihre Nervosität super im Griff gehabt und das im Unterricht Gelernte gut umgesetzt.“ Sicherlich hat auch der vorige Workshop den insgesamt 16 Schulfinalisten geholfen, dass alle Debatten so gut verliefen.

In Jugend debattiert- Schulen wie dem Gymnasium bei St. Michael debattieren Jugendliche regelmäßig solche aktuellen schulischen und politischen Streitfragen. In der Unterrichtsreihe Jugend debattiert verbessern sie nicht nur ihre Ausdrucks- und Gesprächsfähigkeit, sondern stärken durch Recherche-Übungen auch ihre Sachkenntnis und Überzeugungskraft. Im anschließenden Wettbewerb gilt es, die neu erworbenen Kompetenzen unter fairen Regeln einzusetzen.

„Es freut mich zu beobachten, dass sich in den Übungen von Jugend debattiert auch ruhigere Schüler immer öfter zu Wort kommen. Sich mit dem Gelernten anschließend im Wettbewerb zu behaupten und mit der eigenen Leistung umzugehen, ist eine weitere gute Erfahrung.“, so Daniel Kuhn Schulkoordinator des Projektes am Michele.

Die Sieger des diesjährigen Schulwettbewerbes qualifizieren sich mit ihrem Sieg für den Regionalwettbewerb in Kornwestheim.

(Daniel Kuhn Lehrer am GSM und Koordinato des Projektes)

Kommentare sind geschlossen.