Volles Haus am Tag der offenen Tür am Gymnasium bei St. Michael

Auf großes Interesse stieß der Tag der offenen Tür am Samstag, den 27.3.2016 am Gymnasium bei St. Michael.
Um 10 Uhr, zu Beginn der Veranstaltung, war die Aula voll besetzt. Eltern, die sich überlegen, ihre Kinder am Gymnasium anzumelden, kamen mit ihren Viertklässlern zu dieser Informationsveranstaltung. Zunächst wurden alle Anwesenden durch den Schulleiter Thomas Preisendanz begrüßt. Zwei Arbeitsgemeinschaften boten im Anschluss daran ihr Können dar, um die jüngsten zukünftigen Schüler zu animieren, sich daran zu beteiligen. So trat der Chor mit zwei fröhlichen Liedern auf und die Unterstufen Theater AG überzeugte mit witzigen Improvisationen, bei denen sie das Publikum mit einbezog.

Um die Kinder nicht mit sachlichen Informationen zu langweilen, durften diese im Anschluss daran gleich die vielleicht zukünftige neue Schule besichtigen. In Kleingruppen wurden sie von den Fünftklässlern (Klasse 5c ) durch die Räumlichkeiten und durch das Schülerhaus mit Mensa geführt. Damit die Viertklässler nicht verloren gingen, erhielten alle Kinder kleine Schildchen, an denen sie sich orientieren konnten. Dann ging es den Fünftklässlern nach durchs Schulhaus. Dort wurden den Viertklässlern spannende Aktivitäten in den Fachräumen gezeigt. So durften sie beispielsweise im Biologierraum die Exponate von Tieren bestaunen, die Robotik AG ließ den kleinen Roboter „NAO“ zu Musik tanzen und sprechen, in der Sporthalle konnten sich die Kinder sportlich beteiligen. Auch die Klassenzimmer der zukünftigen fünften Klassen wurden interessiert in Augenschein genommen. Zuletzt besichtigten die Kinder das Schülerhaus mit Bibliothek und Aufenthalts- und Spielräumen. Während die Kinder aktiv beschäftigt waren, erhielten die Eltern in der Aula weitere aufschlussreiche Informationen über das Profil an der Schule und über die Ganztagesbetreuung. Außerdem wurden den Eltern anhand einer Infoausstellung viele weitere Aktivitäten, die in der Schule stattfinden, vorgestellt. Wer wollte konnte auch an Elternführungen teilnehmen und das Schulhaus in Augenschein nehmen. Ausgelegte Informationsbroschüren zur Ganztagesbetreuung und zum Schulkonzept ergänzten die mündlichen Informationen.
Zum Abschluss trafen sich alle wieder in der Mensa, wo die Besucher von der Klasse 5 b mit Kaffee, Kuchen und Getränken bewirtet wurden. Bei diesem gemütlichen Beisammensein konnten sich die Eltern noch untereinander oder mit den Lehrern des Gymnasiums austauschen.

Kommentare sind geschlossen.