Kategorie-Archiv: BOGY

Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium

Update: 29. September 2016

„Ich will Feuerwehrmann werden“. Was im Kindergarten noch so klar und einfach erscheint, entwickelt sich in der Pubertät zur Masterfrage: Was willst du denn so nach dem Abi machen? Während Eltern und Lehrer je näher das Abitur rückt immer mehr auf eine Entscheidung drängen, fühlen sich Jugendliche häufig verunsichert: Welcher Beruf ist eigentlich der richtige für mich? Welches berufliche Umfeld passt zu mir und meinen individuellen Fähigkeiten? Was muss ich tun, um mein Ziele zu erreichen?

Seit 1994 ist daher die BerufsOrientierung am GYmnasium, kurz BOGY, Pflicht. Sie soll den Schülerinnen und Schülern eine erste Hilfestellung geben, die richtige Wahl zu treffen und sie bei Bewerbung um Ausbildungs- und Studienplätze unterstützen.

Am Gymnasium bei St. Michael wird BOGY seit 2012/2013 in einer sogenannten Pool-Stunde unterrichtet. Das heißt, die Schülerinnen und Schüler erhalten Extra-Unterricht an 5 Nachmittagen oder Samstagen.

Fahrplan nach Klassen >>

Das BOGY am St. Michael gliedert sich in 8 Teile:

In Klasse 10:

1. Berufsorientierung: Was kann ich? Was will ich?

2. Berufsorientierung: Welcher Job passt zu mir?

3. Bewerbertraining: schriftliche und Online-Bewerbung

4. Bewerbertraining: Vorstellungsgespräch und Assessment Center

5. einwöchiges Praktikum in einem Unternehmen/ einer öffentlichen Einrichtung

6. Die Nachbereitung: Was habe ich gelernt?

In Kursstufe 1:

7. Infomesse zur Studienwahl

8. Studientag

Berufsorientierung im Herbst:

Was kann ich? Was will ich? Welcher Job passt zu mir?

Die eigenen Stärken und Schwächen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen ist ein erster Schritt auf dem Weg zur Berufswahl. In Kooperation mit der Agentur für Arbeit lernen die Schülerinnen und Schüler erste Hilfsmittel, wie Interessentests und Rollenspiele kennen, um sich ihrer eigenen Fähigkeiten bewusst zu werden.

Bewerbertrainings im Januar und Februar:

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie verkaufe ich mich im Vorstellungsgespräch?
Im BOGY-Modul III lernen die Schülerinnen und Schüler, Lebenslauf und Anschreiben zu gestalten und auf besondere Schwierigkeiten bei der Online-Bewerbung zu achten. Im Vorstellungsgesprächstraining lernen die Schülerinnen und Schüler, verbal und nonverbal erfolgreich zu kommunizieren.

Einwöchiges Praktikum in einem Unternehmen/ einer öffentlichen Einrichtung im Frühsommer:

Beim Praktikum gilt: Der Schüler sucht seinen Praktikumsplatz selbst und hat freie Wahl. Am Samstag nach Abschluss der BOGY-Woche treffen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem betreuenden Fachlehrer und reflektieren gemeinsam die Woche.

Für die folgenden drei Einrichtungen müssen die Schülerinnen und Schüler sich zentral über den BOGY-Beauftragten bewerben:

Bausparkasse Schwäbisch Hall

Diakonie Krankenhaus Schwäbisch Hall

Polizei

Download:

PDF Brief an die Eltern Seite 1 >>

PDF Brief an die Eltern Seite 2 >>

PDF Brief an die Unternehmen >>

Bogy Zeitschrift>>

Der Leistungsnachweis: 

BOGY ist Teil des Gemeinschaftskundeunterrichts. Die Schüler erbringen im Rahmen des BOGY-Unterrichts drei schriftliche Leistungen, die benotet werden:

a) eine Hausaufgabe zur Berufsorientierung

b) eine vollständige schriftliche Bewerbungsmappe

c) drei Seiten für unsere BOGY-Zeitschrift; die jede Klasse für sich erstellen muss.

Die schrifltiche BOGY-Note wird im Fach Gemeinschaftskunde verrechnet und zählt dort wie eine halbe Klassenarbeit.

Infomesse zur Studienwahl :

Die eintägige Veranstaltung findet im Vorfeld des Studientages für die Kursstufe 1 statt. Herr Bergmann von der Agentur für Arbeit führt die Schülerinnen und Schüler in einem Vortrag in den Aufbau der deutschen Hochschullandschaft ein und gibt Tipps zum Thema Bewerben an Unis und anderen Hochschulen. Studienbotschafter, Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen, bieten den Schülerinnen und Schülern einen ersten Einblick aus erster Hand in die Rahmenbedingungen des Faches und beantworten Fragen rund um Finanzierung, Auslandsjahr und Studi-Leben.

Infomesse>>

Studientag im November:

Am Studientag öffnen die baden-württembergischen Hochschulen an allen Orten ihre Türen, um den zukünftigen Studenten die Gelegenheit zu geben, sie kennen zu lernen.

mailto:elisabeth.matthes@gsm-sha.de

Uni StuttgartTübingenHeidelberg und Mannheim.

Studientag>>

BEST – Hilfe zur Studienorientierung in Kleingruppen

Immer noch planlos? Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Angebot des BEST-Trainings. An zwei Tagen erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit einer vielzahl von Methoden die eigenen Interessen und Fähigkeiten zu reflektieren, sowie Unterstützung bei der Recherche auf der Suche nach passenden Studienangeboten.

Best-Site >>

Bildung braucht starke Partner:

Wir danken allen Kooperationspartner für die vielfältige Unterstützung:

Bildschirmfoto 2013-09-22 um 16.51.56Agentur für Arbeit

Fuchs stehendBausparkasse Schwäbisch Hall

 

kaercher_logo Kärcher

signal_logo_blackSignal Reklame