Auch am Gymnasium bei Sankt Michael wird gewählt!

Bei der Juniorwahl können Schülerinnen und Schüler, die noch keine 18 Jahre alt sind, ihre Stimmen abgeben. Diese gehen zwar nicht in die offizielle Wertung ein, werden aber bundesweit gesammelt und veröffentlicht, um zu zeigen, wie die Jugendlichen zu den Parteien stehen. Die Juniorwahl dient dazu Schüler aktiv und möglichst realitätsnah in den politischen Willensbildungsprozess einzubinden und ihr Interesse an Politik nachhaltig zu wecken.
Am Gymnasium bei Sankt Michael findet die Juniorwahl in der Woche vor der eigentlichen Europawahl statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 bekommen Wahlbenachrichtigungen, legen Wählerverzeichnisse an, bilden einen Wahlvorstand und geben schließlich ihre Stimme ab. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Lisa Heinzelbecker

Neuntklässler berichten über ihren Schüleraustausch – sie waren zu Besuch in Polen

Susanna Sartor, Pauline Ziegler und Helena Schulz berichten

Unsere Klasse 9b hat vom 22.03.2019 bis zum 29.03.2019 am Austausch mit unserer wunderschönen Partnerstadt Zamosc in Polen teilgenommen.
Nach dem Flug und einer langen Fahrt mit dem Bus fuhren wir auf den Parkplatz in Zamosc ein, wo unsere Austauschschüler schon auf uns warteten. Dort wurden wir herzlich von unserer jeweiligen Gastfamilie aufgenommen und nach Hause gefahren.

mehr →

Bericht zum Indienaustausch – Teil zwei Stadterkundung in Schwäbisch Hall und Exkursion nach Weimar

In der zweiten Woche des Indienaustausches lernten unsere Gäste aus Neu Delhi viel über die Stadt Schwäbisch Hall und bekamen einen tieferen Einblick in deutsche Geschichte und Kultur.

Erkundungstour in Schwäbisch Hall
„Learning by doing“ war die Devise, als indische Schüler in kleinen Gruppen Schwäbisch Hall erkundeten: Quizfragen führten sie zu bedeutsamen Orten der Haller Innenstadt. Spielerisch konnten sie viel über die Geschichte und das Leben der Menschen in der Stadt erfahren. Gleichzeitig lernten die Jugendlichen, sich eigenständig in der neuen Umgebung ihrer Partnerstadt zu bewegen.

mehr →