Cambridge-Prüfungen am Gymnasium bei St. Michael

Erfolgreiche Cambridge-Prüfungen am Gymnasium bei St. Michael

Sich flüssig, differenziert und sicher in der englischen Sprache zu bewegen, ist in der heutigen globalisierten Welt eine Schlüsselqualifikation. Diese Schlüsselqualifikation erleichtert nicht nur den Start in ein erfolgreiches Studium bzw. Berufsleben, sondern verschafft auch Zugang zu anderen Kulturen und öffnet das Fenster zur englischsprachigen Welt. Zwölf Schülerinnen und Schüler der Kursstufe des Gymnasiums bei St. Michael haben auf eindrucksvolle Weise bewiesen, dass sie über diese Kompetenzen verfügen. Bei den Prüfungen für das Zertifikat Cambridge English: Advanced (CAE) im Dezember 2020 haben alle Schülerinnen und Schüler C1-Niveau, acht davon sogar C2-Niveau erreicht. Nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) wird C2 als das höchste Niveau definiert. Wer über das C1-Niveau und höher verfügt, kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Er kann sich spontan und fließend ausdrücken und die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Mehr als 8000 Institutionen weltweit erkennen das CAE-Zertifikat als Nachweis für Englischkenntnisse auf einem hohen Niveau an. Durch eine hohe Arbeitsbereitschaft und viel Eigeninitiative haben sich die Schülerinnen und Schüler, Aleya Kizilay, Anna Böttcher, Charlotte Kern, Emely Schwarz, Jana Polifke, Jana Raddatz, Linn Odermath, Martin Voronkoff, Michel Janzen, Saskia Vahrenhorst, Susanna Kurz und Yannick Asare in schwierigen Pandemie-Zeiten unter der Leitung von Lisa Heinzelbecker bestens auf die Prüfungen vorbereitet. Wir gratulieren Ihnen herzlich zu diesem Erfolg!


Fotos von oben nach unten und links nach rechts:
Emely Schwarz, Yannick Asare, Jana Raddatz
Saskia Vahrenhorst, Susanna Kurz, Jana Polifke, Anna Böttcher
Martin Voronkoff, Michel Janzen, Linn Odermath

Auf den Fotos fehlt: Charlotte Kern