Informationen zum Coronavirus

Sehr geehrte Eltern,
wie Sie vielleicht schon wissen, hat das RKI Berlin nun auch Südtirol zum Risikogebiet erklärt.
Inzwischen hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport darauf reagiert und folgende zusätzliche Regelungen herausgegeben:
“Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.
Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus dem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkrankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.”
Aus diesem Grund bitte ich Sie, sofern Ihr Kind in den Ferien in Südtirol war, dieses entsprechend der Regelung des Ministeriums ab Montag, 09.03.2020, zu Hause zu lassen. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall am kommenden Montag über unser Sekretariat hierüber kurz telefonisch.
Bitte beachten Sie, dass es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt. Wir sind bemüht, mit der derzeitigen Situation sachlich, ruhig und mit der notwendigen Sorgfalt umzugehen, ohne aber Ängste oder gar Panik bei Schülerinnen, Schülern oder Eltern zu erzeugen. Das Infektionsgeschehen ist gleichwohl ein sich dynamisch entwickelndes Szenario, so dass ich Sie für tagesaktuelle Informationen auch auf die Internetseite des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus verweisen möchte.