Gymnasium bei St. Michael

Schwäbisch Hall



Schach-Weltrekord in Hamburg – Das Gymnasium bei St. Michael war dabei!

Wir, 9 Spieler und eine Spielerin, von der Schach-AG am GSM waren im Mai für drei Tage in Hamburg beim “Weltrekord-Schach“, dem weltgrößten eintägigen Schachturnier aller Zeiten. Und nicht nur das, wir haben sogar mit 10 Siegen aus 10 Matches (!!) den Preis als beste Gastmannschaft gewonnen: einen großen Siegerpokal, der nun in unserer Schulvitrine zu bestaunen sein wird.

(mehr …)

Schülerinnen der Klasse 8 c des Gymnasiums bei St. Michael holen sich die drei ersten Preise des “Round Table“ Schreibwettbewerbes „Wir schreiben Zukunft“

Als uns im November 2016 unsere Deutschlehrerin Susanne Müller auf den Schreibwettbewerb „Wir schreiben Zukunft“ aufmerksam machte, waren vier Schülerinnen unserer Klasse 8 c sofort bereit mitzumachen. Wir, Luisa Treuter, Helene Schultes, Nina Stirnkorb und Michal Zoller, sollten einen Text verfassen zum Thema: „Ein Tag in meinem Leben im Jahr 2030“.

(mehr …)

Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium

Update: 13. Mai 2017

„Ich will Feuerwehrmann werden“. Was im Kindergarten noch so klar und einfach erscheint, entwickelt sich in der Pubertät zur Masterfrage: Was willst du denn so nach dem Abi machen? Während Eltern und Lehrer je näher das Abitur rückt immer mehr auf eine Entscheidung drängen, fühlen sich Jugendliche häufig verunsichert: Welcher Beruf ist eigentlich der richtige für mich? Welches berufliche Umfeld passt zu mir und meinen individuellen Fähigkeiten? Was muss ich tun, um mein Ziele zu erreichen?

Seit 1994 ist daher die BerufsOrientierung am GYmnasium, kurz BOGY, Pflicht. Sie soll den Schülerinnen und Schülern eine erste Hilfestellung geben, die richtige Wahl zu treffen und sie bei Bewerbung um Ausbildungs- und Studienplätze unterstützen.

Am Gymnasium bei St. Michael wird BOGY seit 2012/2013 in einer sogenannten Pool-Stunde unterrichtet. Das heißt, die Schülerinnen und Schüler erhalten Extra-Unterricht an 5 Nachmittagen oder Samstagen.

(mehr …)

Löwen retten Leben am GSM

Wiederbelebung? Kann ich das? Sollte das nicht lieber erst der Notarzt machen? Und was ist, wenn da Rippen brechen? Solche Fragen stellen sich viele und sie sind der Grund dafür, dass bei plötzlichem Herzstillstand viel zu selten erste Hilfe geleistet wird. Dabei ist sofortige Reanimation für das Überleben ausschlaggebend, denn bereits nach zwei Minuten ohne Sauerstoff nimmt das Gehirn Schaden. Das Schulprogramm „Löwen retten Leben“ integriert Wiederbelebung in den Unterrichtsalltag und baut so Hemmschwellen ab.

(mehr …)