Fremdsprachenfolgen und Profile

Fremdsprachen und Profile am Gymnasium bei St. Michael
Das Gymnasium bei St. Michael kann auf eine jahrhundertelange Geschichte zurückblicken und gehört damit zu den traditionsreichsten allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg. Diese Tradition bedarf gleichsam einer lebendigen Auseinandersetzung mit aktuellen Zukunftsfragen sowie einer ständigen Gestaltung und Weiterentwicklung der Schule und damit auch einer fortwährenden Anpassung dessen, was und wie an unserer Schule gelehrt und gelernt werden soll. Seit jeher ist es uns dabei ein besonderes Anliegen, die unterschiedlichen Interessen, Begabungen und Talente unserer Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern. Entsprechend überzeugt unser Gymnasium durch ein vielfältiges und breites Bildungsangebot, das sich auch in unseren Wahlmöglichkeiten der Fremdsprachen und Profile widerspiegelt.

Die folgende Grafik gibt Ihnen einen Überblick über unser Sprach- und Profilangebot am Gymnasium bei St. Michael:

 

Erste und zweite Fremdsprachen:
Das Gymnasium bei St. Michael führt Englisch als grundständige Fremdsprache ab Klassenstufe 5, wobei die Schülerinnen und Schüler sich für den normalen oder den bilingualen Englischzug entscheiden können. Ausführliche Informationen zum bilingualen Englischzug bietet Ihnen unser Flyer zum bilingualen Zug, den Sie hier downloaden können. Als zweite Fremdsprache ab Klassenstufe 6 steht entweder Französisch oder Latein zur Auswahl.
Im Laufe der Klassenstufe 5 finden im Vorfeld der Wahl der zweiten Fremdsprache ausführliche Informations- und Beratungsveranstaltungen für Schülerinnen, Schüler und Eltern statt.

Profile des Gymnasiums bei St. Michael:
Das Gymnasium bei St. Michael bietet seinen Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 8 die Wahl zwischen einem naturwissenschaftlichen oder einem sprachlichen Profil: Im naturwissenschaftlichen Profil stehen die Fächer NwT (Naturwissenschaft und Technik) oder IMP (Informatik – Mathematik – Physik) zur Auswahl. Im sprachlichen Profil können sich die Schülerinnen und Schüler zwischen den dritten Fremdsprachen Italienisch oder Französisch entscheiden. NwT, IMP, Italienisch und Französisch sind dabei jeweils Kernfächer und werden in den Klassenstufen 8, 9 und 10 mit je vier Wochenstunden unterrichtet. Die Entscheidung für NwT, IMP oder Italienisch ist unabhängig von der Wahl der zweiten Fremdsprache. Französisch als dritte Fremdsprache können hingegen nur Schülerinnen und Schüler wählen, die als zweite Fremdsprache Latein führen. Selbstverständlich ist die Entscheidung für das naturwissenschaftliche oder sprachliche Profil unabhängig davon, ob ein Kind den normalen oder den bilingualen Englischzug besucht.

Naturwissenschaftliches Profil:

  • NwT (Naturwissenschaft und Technik)
    Das Kernfach NwT wird seit vielen Jahren als Profilfach des naturwissenschaftlichen Profils am Gymnasium bei St. Michael angeboten und öffnet den Unterricht gleichsam für technische Fragestellungen und praktische Aufgaben. Dabei werden Themen und Problemstellungen behandelt, die mehreren naturwissenschaftlichen Disziplinen und der Technik zuzuordnen sind und damit die Grenzen einzelner naturwissenschaftlicher Fächer und Technikdisziplinen überschreiten. Ein verstärkter Alltagsbezug sowie die konsequente Umsetzung handlungsorientierter Unterrichtsformen vermitteln darüber hinaus Abläufe und Methoden naturwissenschaftlicher Forschung und technischer Entwicklung. Zentral ist dabei die interdisziplinäre Betrachtung von Systemen und Prozessen. Auch bietet die Behandlung technischer Anwendungen immer wieder die Gelegenheit für projektartiges Arbeiten und die Chance, den Unterricht für die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern zu öffnen. Eine Fortführung des Faches NwT im Rahmen der Kursstufe ist derzeit am Gymnasium bei St. Michael nicht möglich.
  • IMP (Informatik – Mathematik – Physik)
    IMP wird seit dem Schuljahr 2019/2020 als vierstündiges Profil- und Kernfach am Gymnasium bei St. Michael angeboten. Das Profilfach IMP schließt inhaltlich an den Mathematik- und Physikunterricht sowie den Informatikunterricht in Klasse 7 an. Es ermöglicht darüber hinaus den Schülerinnen und Schülern von Klassenstufe 8 bis 10 eine über den eigentlichen Mathematik- und Physikunterricht hinausgehende vertiefte Auseinandersetzung mit den Inhalten der Informatik, Mathematik und Physik. Im Fokus von IMP steht dabei die Informatik. Inhalte aus Mathematik und Physik werden darauf abgestimmt vermittelt. Dabei wird großen Wert auf die Verzahnung der drei Fächer gelegt, beispielsweise bei elektrischen Schaltungen: Konkret wird in der Physik der Aufbau logischer Schaltungen thematisiert, die Mathematik beschäftigt sich mit logischen Verknüpfungen und in der Informatik werden diese Kenntnisse dann in der Programmierung eingesetzt.

Die Stundenverteilung der Fachanteile in den einzelnen Klassenstufen zeigt die folgende Tabelle:

Schülerinnen und Schüler, die sich für die Wahl von IMP als Profilfach entscheiden, können bei Interesse in der gymnasialen Oberstufe durch eine entsprechende Kurswahl im MINT-Bereich an die Inhalte von IMP anknüpfen und diese weiter vertiefen.

Sprachliches Profil:

  • Italienisch oder Französisch als dritte Fremdsprache
    Italienisch oder Französisch werden am Gymnasium bei St. Michael als dritte Fremdsprache angeboten und öffnen sprachbegabten Schülerinnen und Schülern Türen im Hinblick auf Kommunikation, Mobilität, gegenseitigem Verständnis und friedlichem Zusammenleben in Europa. Vorkenntnisse aus der ersten und zweiten Fremdsprache sowie der Muttersprache werden dabei im Unterricht der dritten Fremdsprache im Sinne der Mehrsprachendidaktik intensiv genutzt, beispielsweise indem die Schülerinnen und Schüler Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Beziehungen zwischen verschiedenen Sprachen reflektieren und für ihr Sprachenlernen gewinnbringend einsetzen. Der Anfangsunterricht in der dritten Fremdsprache ist nicht zuletzt auch deshalb von einer raschen Progression geprägt – erste Erfolge stellen sich relativ schnell ein, erfordern aber gleichsam ein hohes Maß an Motivation, Fleiß und Durchhaltevermögen in der neuen Fremdsprache. Schülerinnen und Schüler können bei Interesse die dritte Fremdsprache in der Kursstufe fortführen.

Wie schon bei der Wahl der zweiten Fremdsprache finden im Laufe der Klassenstufe 7 im Vorfeld Wahl der Profilfächer ebenfalls ausführliche Informations- und Beratungsveranstaltungen für Schülerinnen, Schüler und Eltern statt.